Catering-Partyservice Finden Sie hier einen Anbieter in Ihrer Nähe

Sie sind auf der Suche
nach einem Partyservice für Ihre
Feier oder möchten Catering
für Ihr Event buchen?

Sie planen eine Veranstaltung im Saarland und wollen Ihre Kunden, Geschäftspartner, Mitarbeiter oder Ihre Familie und Freunde mit einer gelungenen Feier begeistern? Das Essen soll außergewöhnlich sein und dabei von höchster Qualität? Im kleinsten Flächenland der Bundesrepublik, gelegen im äußersten Südwesten und im Herzen der Großregion SaarLorLux, finden sich zahlreiche Anbieter von erstklassigem Catering und Partyservice - denn gerade die Saarländer wissen gutes Essen zu schätzen. Der Leitspruch lautet hier allerorten „Hauptsach' gudd gess!“ und damit nehmen es die Saarländer sehr genau: wie man hier weiß, ist gutes Essen ein Stück Lebensqualität. Ob sie einen Partyservice anlässliche einer privaten Feierlichkeit in Anspruch nehmen möchten oder für eine Firmenveranstaltung ein professionelles Catering benötigen; von klassisch regionaler Küche bis hin zur „Haute Cuisine“, raffiniertem Fingerfood, erstklassigen Menüs oder vielfältigen kalten und warmen Buffets - Lassen Sie sich individuell beraten, alles ist möglich! Seien Sie Gast auf Ihrem eigenen Fest und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen, denn eine gelungene Veranstaltung steht und fällt mit dem Essen. Gut, sich hierbei in den Händen eines erfahrenen und verlässlichen Partners zu wissen, der Ihre Wünsche professionell umsetzt und die Speisen für Ihre Feier exklusiv und frisch für Sie zubereitet und mit Sorgfalt und viel Liebe zum Detail anrichtet. Ob Firmenfeier, Geburtstagsfest in den eigenen vier Wänden oder Events jeglicher Art - auf speisekarte24.de finden Sie zahlreiche Anbieter aus dem Bereich Partyservice und Catering, die Ihnen alles bieten, was das Herz und vor allem auch der Magen begehrt: einfach Postleitzahl eingeben, einen Anbieter in Ihrer Nähe aussuchen und ein unverbindliches Angebot anfordern. Jetzt einen Anbieter in Ihrer Umgebung finden »

Der Saarpfalz-Kreis ist ein Landkreis im Saarland, der vor allem für sein touristisches und kulturelles Angebot bekannt ist. Er gehört in seinem Nordteil zum Saar-Nahe-Bergland, genauer zur Sankt Ingbert-Kaiserslauterer Senke; nördlich von Homburg reicht der Kreis in die westpfälzische Moorniederung hinein. Der Südteil gehört zum pfälzisch-saarländischen Muschelkalkgebiet mit den östlichen Untereinheiten des Saar-Blies-Gaues. Dazwischen liegt das Sankt Ingbert-Kirkeler Waldgebiet. Den Bliesgau prägen waldfreie große Ebenen, die meist landwirtschaftlich oder als naturnahe Streuobstwiesen genutzt werden. Der Landkreis wird von Reichenbrunn kommend Richtung Osten vom Würzbach durchflossen, der bei Lautzkirchen in die Blies mündet; etwa in der Mitte von Nord nach Süd durchquert der Kirkelerbach das Waldgebiet und fließt in Lautzkirchen in den Würzbach. Geprägt ist es zudem von vielen kleineren Weihern, beispielsweise dem Niederwürzbacher Weiher; das größte Fließgewässer ist der Rohrbach. Neben der Kreisstadt Homburg, der Mittelstadt St. Ingbert und den Städten Blieskastel und Bexbach liegen im Saarpfalz-Kreis die Gemeinden Mandelbachtal, Kirkel und Gersheim. Er grenzt im Uhrzeigersinn im Westen beginnend zum einen an den Regionalverband Saarbrücken und an den Landkreis Neunkirchen sowie an die rheinland-pfälzischen Landkreise Kusel, Kaiserslautern, Südwestpfalz und an die kreisfreie Stadt Zweibrücken; zum anderen im Süden an Frankreich mit dem Département Moselle innerhalb der Region Lothringen. Außer besonderen Sehenswürdigkeiten wie dem St. Ingberter Stiefel, den Schlossberghöhlen in Homburg, der Kirkeler Burgruine, der gallo-römischen Grabsteine in Lautzkirchen sowie dem Kirkeler Felsenpfad, der an einem langgestreckten Felsmassiv vorbeiführt, das teilweise als Klettergebiet genutzt wird, bietet der Landkreis zahlreiche Ausflugsziele und allerlei Aktivitäten für Groß und Klein. Zudem besteht traditionell ein umfangreiches kulturelles Angebot. Von besonderer touristischer Bedeutung ist der Status eines Biosphärenreservats, den die UNESCO dem Bliesgau im Saarpfalz-Kreis im Jahr 2009 verliehen hat. Dieses Gebiet, auch „Toskana des Saarlandes“ genannt, beherbergt etliche kulturelle Schätze; stellvertretend für die übrigen Kulturträger seien hier die Ausgrabungen einer keltisch-römischen Siedlung im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim, dessen Highlight das unversehrt gefundene Grab einer keltischen Fürstin darstellt und das wohl kleinste Museum des Landes, das Zollmuseum in Habkirchen genannt, welches sich auf der deutsch-französischen Grenze in einem ehemaligen kleinen Zollhäuschen befindet und die Geschichte der Grenze widerspiegelt. Auch die saarpfälzische Stadt Bexbach beherbergt einige interessante kulturhistorische Bauwerke, wie z.B. das Saarländische Bergbaumuseum mit einem Schaubergwerk, das eine lebendige Vorstellung von der Arbeit unter Tage vermittelt. Sie Saarpfalz-Stadt Blieskastel stellt überdies ein besonderes kulturelle Kleinod dar; sie bildet mit ihren 133 Einzeldenkmalen und weiteren 66 unter Ensembleschutz stehenden Gebäuden aus der Zeit des Barock den Kern der Barockstraße SaarPfalz. Ebenfalls einen Besuch wert sind die Gemeinde Kirkel, überragt von einer gut erhaltenen Burgruine, dem Wahrzeichen der Kommune sowie die Naturbühne Gräfinthal nahe dem gleichnamigen Kloster in der Gemeinde Mandelbachtal, auf der jedes Jahr von Juni bis August ein Stück für Kinder und eines für Erwachsene aufgeführt wird. Im Landkreis befinden sich außerdem 36 ausgewiesene Naturschutzgebiete (Stand Februar 2017). Weitere Informationen finden Sie unter www.saarpfalz-kreis.de
Impressum